Kontakt

Wohneigen­tums­förderung der KfW

Förderung für den Bau oder Kauf selbst­genutzten Wohn­eigen­tums

Förderung von Wohneigentum

Sie interessieren sich für ein neues Haus oder eine neue Eigen­tums­wohnung? Wenn Sie bauen oder eine neue Im­mobilie kaufen, können Sie mit staat­lichen Förder­mitteln rechnen.

Sie möchten den Traum von den eigenen vier Wänden verwirk­lichen? Dann nutzen Sie das KfW-Förder­programm 124, das Sie beim Kauf oder Bau von selbst­genutzten Eigen­heimen oder Eigentums­wohnungen unter bestim­mten Voraus­setzungen mit bis zu 100.000 Euro pro Vorhaben unterstützt.

Bitte beachten Sie aber auch die Förder­möglich­keiten der einzelnen Bundes­länder.

Das wird gefördert beim Neu­bau eines Eigen­heimes:

  • Kosten des Baugrundstücks
  • Baukosten (Arbeits- und Materialkosten)
  • Baunebenkosten (Architekt, Bauleiter, Notar, Grundwerbsteuer)
  • Außenanlagen Kosten

Beim Kauf eines Eigen­heimes:

  • Kaufpreis
  • Kosten für Instand­setzungen, Umbauten und Moderni­sierungen
  • Nebenkosten (Notar, Makler, Grunderwerbs­steuer)

Kredithöhe und Tilgung

  • bis zu 100.000 Euro für jedes selbstgenutzte Vorhaben
  • kombinierbar mit anderen KfW-Förderprogrammen

Neues Förder­programm für klima­freund­liches Bauen

Am 1. März 2023 ist eine neue KfW-Förderung Nr. 297, 298 in Kraft getreten, die sich an Bau­herren wendet, die nach­haltig bauen oder kaufen wollen. Beim Neubau werden nach­haltige Häuser mit Zertifikat gefördert.

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG